Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
schlingel

Ehrlicherweise muss ich sagen: könnte Naivität sein.

Auf der anderen Seite, gibt's eben auch andere Möglichkeiten. Als Österreicher, bin ich relativ gepolstert von staatlicher Absicherung.

  • Studium lässt sich mit einem McDonalds-Job und Förderung locker bewältigen. Bei dem Punkt hab ich überhaupt kein Mitleid. Es gibt so viele Möglichkeiten - teilweise mit gesetzlich abgesichertem Anspruchsrecht - sich das Studium zu finanzieren, dass der Punkt überhaupt keine Rolle spielt in Österreich.
  • Krankheitskosten? Alles was mir begegnet ist, war über unsere gesetzliche Sozialversicherung abgedeckt.
  • Unternehmensgründung ist auch so ein Thema. Punkt a) habe ich mehrfach miterlebt wie das Leute ohne private Schulden gemacht haben mit Partnern und Risikoinvestment, andererseits gibt's Möglichkeiten auch Geld zu sparen bevor man es ausgibt. Ich dachte zB. daran als Zeitsoldat in's Ausland zu gehen um das Grundkapital für 'ne GmbH zu sparen. Habe mich dann aber für's Studium entschieden - neben meinem Job ;-)
  • Volkswirtschaft ist ein anderes Thema. Dieses absurde Pyramidenspiel muss irgendwann kollabieren wenn die Schulden nicht abgebaut werden.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl