Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.
schlingel

@Tokei-Ihto Du bekommst die Export-URL wenn du unten links auf das Mutter-Symbol klickst, dann auf Privacy und rechts unten in der ausgeklappten Box findest du den RSS-Link.

Du wirst unausweichlich in Timeouts laufen, da sehr viel zusammen geklaubt werden muss.

Ich hab das einfach mit curl gemacht.

Kommandozeile öffnen und dann den RSS-Link einfach wiederholt versuchen:

#> curl --retry 6 <url_to_rss> > ./my_soup.rss

Curl wartet bei jedem Fehlschlag 2^n Sekunden, wobei n die Nummer des Versuchs ist. Deshalb habe ich ein paar Mal hintereinander das curl Ausführen müssen bis es funktioniert hat. Du kannst natürlich auch einfach 20 statt 6 verwenden, dann probierst du es aber nicht so oft.

Bin mir ziemlich sicher, dass das auch für dich @sofias funktionieren sollte. Die Rails-Anwendung im Hintergrund arbeitet nämlich weiter und cached das Ergebnis wenn sie es hat. Du läufst in ein Timeout weil ein Load-Balancer davor dich nach 50 Sekunden abschneidet. Die Ruby-App rödelt einfach weiter. Deshalb einfach nur öfter versuchen, irgendwann kriegst du dann das gecachte Ergebnis.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl